250 Leute beim AgainstG8-Camp!

Erfolgreiches Anti-G8-Camp über Pfingsten
250 Leute beim AgainstG8-Camp

* An alle TeilnehmerInnen
* Das Camp
* Großes Presseinteresse
* Perspektiven

Vom 25. bis 28. Mai 2007 organisierten die Berliner und Brandenburger Falken ein großes Camp zu den Themen G8 & Globalisierung in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein in Werftpfuhl bei Berlin. Mit der gelungenen Mischung aus Inhalt, Aktion und Party waren über 250 TeilnehmerInnen sehr zufrieden.
An alle TeilnehmerInnen

Super, dass ihr dabei wart! Vielen Dank für drei schöne Tage. Bald findet ihr hier eine Fotodokumentation. Wenn ihr selber schöne Bilder gemacht habt, schickt sie uns doch bitte zu!

Das Camp

Drei Tage lang bot das Camp rund 250 Jugendlichen aus ganz Deutschland und 50 internationalen Gästen aus Russland, Weißrussland und der Ukraine Workshops, Aktionstrainings und Kultur. Vom Einsteigerworkshop zur Globalisierungskritik und dem Fortgeschrittenenseminar zu Staat und Kapital (mit Michael Heinrich) bis hin zum Malen von Transparenten und Aktionstraining für Blockaden sowie Filmen, Partys und Konzerten reichten die Angebote. Einige Workshops wurden auch von Leuten aus befreundeten linken Jugendorganisationen angeboten, etwa zum Antisemitismus in der globalisierungskritischen Bewegung.

Höhepunkte des Camps waren neben dem Blockadetraining am Samstag, das acht-stündige Abschlusskonzert am Sonntag Abend. Nachdem Bands wie Zaungäste, Flambeau, Conexion Musical, SowjetSKAja bis um 2 Uhr nachts Stimmung machten, verlängerte sich die Party bis zum Frühstück am nächsten Morgen. So wurde denn auch gerade die Kombination aus Inhalt, Aktion und Party von allen Seiten gelobt.

Großes Presseinteresse

Beinahe wäre das Konzert noch ins Wasser gefallen, da das lokale Ordnungsamt eine Open-Air-Veranstaltung zunächst untersagte. Das Presseinteresse war groß. So tauchte neben Berichten in der Lokalpresse auch ein von Team von RTL auf, dass besonders an unserer Position zur „Gewaltfrage“ interessiert war. Selbst die internationale Presse war dabei. „Al Jaazera International London“ schickte ein Kamerateam und der „Christian Science Monitor“ aus den USA eine Reporterin. Da die Blockadetrainings für die Presse zum Tabu erklärt wurden, begnügte sich diese mit Interviews, Transpis und dem Kletter-Workshop.

Berichte gab es u.a. in folgenden Medien:

RTL2-Website vom 27. Mai 2007 Indymedia[http://de.indymedia.org/2007/05/179150.shtml?c=on#c428898]

Perspektiven

Das Camp diente jedoch nicht nur der Mobilisierung und Vorbereitung der Proteste in Rostock und Heiligendamm. Vor allem ging es von der Einsicht aus, dass Demos und Blockaden allein die Welt nicht verändern können. Der Aufbau einer linken (Jugend)Bewegung ist eine schöne, aber langwierige Angelegenheit und wird ohne gemeinsame, ehrliche Diskussionen über (Selbst)Organisation, Strategie und Praxis nicht funktionieren. Das Camp war mit seinen 250 Leuten und seiner Mischung aus politischer Bildung, Aktionstraining, Kultur und Vernetzung nur ein Schritt in diesem Prozess. Jetzt, nachdem der G8-Hype vorbei ist, geht es erst richtig los!

Du bist angemeldet?

Du hast Dich für das Against G8-Camp der Berliner und Brandenburger Falken vom 25. bis 28. Mai 2007 angemeldet? Wir freuen uns sehr, dass Du dabei bist. Hier erhältst du noch einige wichtige Informationen für das Camp.

Was mitbringen? Du solltest alles dabei haben, was Du für drei Tage benötigst. Besonders wichtig ist, dass Du dir eigenes Geschirr und Besteck (aus Metall oder Plastik) mitbringst. Außerdem nicht vergessen: Schlafsack und Isomatte (sofern Du dich nicht für einen Bettplatz im Haus angemeldet hast); ggf. Teilnehmerbeitrag und Taschengeld. Wertsachen sollten Zuhause bleiben.

Bezahlung: Bitte überweise bis zum 14. Mai den Teilnahmebeitrag von 25 Euro (20 Euro für Falkenmitglieder) auf das unten angegebenes Konto. Bzw. Bringe den Betrag in Bar mit aufs Camp. Falls du einen Bettplatz bestellt hast, überweist Du 5 Euro mehr. Im Preis sind Unterkunft, Vollverpflegung und Programm enthalten. Eine Tageskarte kostet 10 €.

Anreise und Abreise: Falls Du nicht mit einem Auto kommst, ist die einfachste Art der Anreise mit der Bahn. Treffpunkt ist am Freitag, den 25. Mai um 15.00 Uhr am Bahnhof Berlin-Lichtenberg auf Gleis 17. Hier fährt um 15.27 Uhr unser Zug nach Werneuchen. Von dort aus fährt ein Bus und einige Autos von uns direkt zum Campgelände. Alternativ gibt es auch Züge nach Werneuchen um 16.27 Uhr und 17.27 Uhr. Genauere Informationen für die Anfahrt mit dem Auto gibt es unter www.kurt-lowenstein.de. Das Camp wird am Montag, 28. Mai gegen 14 Uhr enden, so dass du gegen 15 Uhr wieder am Bahnhof Berlin-Lichtenberg ankommen wirst.

Falls ihr im Haus gebucht habt – vergesst nicht Bettwäsche mitzubringen. Sonst kostets 5€ extra!

Bis dann.

++Eure againstG8-Camp Crew++

BUSSE zum G8! (leider ausverkauft!)

Fahrt mit uns zur zentralen Großdemo in Rostock am 2. Juni!

pinker bus

Beteiligt Euch am Protest gegen den G8-Gipfel und fahrt mit uns zur zentralen Großdemo in Rostock am 2. Juni!

Der Falkenbus nach Rostock fährt um 6.45 Uhr ab Ostbahnhof (Parkplatz Strasse der Pariser Commune / Ecke Langestrasse). Zurück geht es – so Schäuble will – um 21.00 Uhr ab Rostock.

Eine Kostenbeteiligung von 10,- Euro wird erbeten.

Kartenvorbestellungen ab jetzt im Landesbüro! (030/2805127)

Against G8! Das Camp!

AgainstG8-Camp vom 25.-28. Mai in Werftpfuhl bei Berlin

AgainstG8!

Bald ist es soweit, dann beginnen sowohl der G8-Gipfel
in Heiligendamm als auch die Protestaktionen gegen ihn. Heiligendamm, so
viel ist klar, wird einer der wichtigsten Kristallisationspunkte der
globalisierungskritischen Bewegung seit Jahren werden.

Der Schwerpunkt der Berliner Falken liegt jedoch nicht auf dem „Event“
Gipfelprotest. Vor allem wollen wir uns in einem großen Camp eine Woche
vor den Protesten kritisch mit Hintergründen und Perspektiven der
globalisierungskritischen Bewegung befassen und uns gut auf die Aktionen
vorbereiten.

Natürlich soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen – und so wird es auch
jede Menge Raum für Konzert, Partys und frühsommerliches Entspannen
geben! Am besten bringt ihr noch ein paar Freunde mit (wer noch mehr
Anmeldeflyer braucht, kann sich gerne im Landesbüro melden)!

Wann____ Pfingstwochenende vom 25. – 28.05.2007

Wo ____Werftpfuhl bei Berlin (Bhf-Werneuchen im Berliner C-Bereich und von dort aus gibt’s einen Shuttle)

Wer ____ Das Camp ist für jedeN von 16 bis 26 offen und für 300 Leute ausgelegt. Außerdem erwarten wir ca. 50 internationale Gäste!

Kostenpunkt ____ Teilnamebeitrag inkl. Essen & Programm beträgt von Freitag bis Montag 25€ (Für Falkenmitglieder 20€).

Mehr Infos: www.falken-berlin.de

Anmeldebogen hier runterladen!

Die neuen AgainstG8-Shirts sind da

Vorderseite

Ganz frisch sind die T-Shirts mit dem AgainstG8-Logo eingetroffen.

Ihr könnt sie für schlappe 6,- Euro in den Größen S, M, L und XL (auch Girlie Schnitt) im Landesbüro der Falken bestellen.

Rückseite

G8 Mobilisierungtrailer!

Verlinkt uns!

Wir würden uns freuen, wenn Ihr unsere Seite mit einem Link oder gar einem Banner bewerbt.

Einige Banner haben wir schon vorgefertigt, gern erstellen wir Euch ein passendes für Eure Site.

Banner 320x144px
Banner 320×144px
<a href=“http://againstg8.blogsport.de“ target=“_blank“ border=“no“ border=“0″><img src=“http://www2.falken-berlin.de/uploads/banner3.gif“/></a>

Banner 185x122px
Banner 185×122px
<a href=“http://againstg8.blogsport.de“ target=“_blank“ border=“no“ border=“0″><img src=“http://www2.falken-berlin.de/uploads/banner2.gif“/></a>

Banner 234x60px
Banner 234×60px
<a href=“http://againstg8.blogsport.de“ target=“_blank“ border=“no“ border=“0″><img src=“http://www2.falken-berlin.de/uploads/banner1.gif“/></a>

Der Programmflyer ist fertig!

Das ausführliche Programm mit Workshop-Beschreibungen könnt Ihr Euch als gelayoutete PDF-Version (440 KB) hier runterladen.

Inhaltliche Workshops, u.a.:
____ Einführung in die Kapitalismuskritik,
____ Jugendbewegung und Organisierung,
____ Globale Soziale Rechte,
____ Antisemitismus und Globalsierungskritik,
____ Antirassismus, …

Praktische Aktionstraining, u.a.:
____ Straßentheater,
____ Politisches Klettern,
____ Graffiti sprayen,
____ Transpis malen, …

Konzert mit, u.a.:
____ SowjetSKAja (Ska)
____ Conexion Musical (HipHop)

Das ist der Gipfel!

Schon gehört? Im Frühsommer 2007 soll sich die »Gruppe der acht« Regierungschefs der weltweit mächtigsten Industriestaaten, die der USA, Kanadas, Japans, Großbritanniens, Frankreichs, Italiens, Deutschlands und Russlands – in Heiligendamm an der mecklenburgischen Ostseeküste treffen.

Hier werden „wichtige“ Fragen der Wirtschafts- und Außenpolitik sowie anderer Politikfelder diskutiert. Unter dem Leitmotiv „Wachstum und Verantwortung“ werden die Ausgestaltung der globalisierten Weltwirtschaft (z.B. Transparenz der Finanz- und Kapitalmärkte, Geistige Eigentumsrechte, Energieeffizienz und Klimaschutz) und die Entwicklung Afrikas im Mittelpunkt des Gipfels in Heiligendamm vom 6. bis 8. Juni 2007 stehen. Auch wird es um die Kooperation der G8 mit den großen Schwellenländern China, Indien, Brasilien, Mexiko und Südafrika gehen. Mit den beim Gipfel getroffenen Verabredungen zementieren die G8-Staaten weiterhin eine Politik der Armut, der Verschuldung, der Ungleichheit zwischen Nord- und Südstaaten, des weiteren Raubbaus an der Natur, weltweiter Kriege und der Beschneidung der individuellen Freiheits- und Grundrechte eines jeden Einzelnen.

Wilkommen beim AG8 Blog!

Hier findest du Alles rund ums Thema Globalisierung und G8-Heiligendamm2007. AG8 ist die Arbeitsgruppe der Berliner Falken zum Thema Globalisierung/G8.